Sprachrohr

Helinet verlängert Nachfragebündelung in Bönen

01.05.2018

Helinet-Prokurist Matthias Pomplun warb bei der BIG-Messe „Bönen kann was“ für den Vertragsabschluss.

© Liesegang

Die Helinet hat ihr Ziel bis zum Stichtag 30. April nicht erreicht. Trotz massiver Werbung hat der Telekommunikationsanbieter bisher nur knapp 20 Prozent aller potenzieller Nutzer in Bönen mit seinem Glasfaser-Angebot überzeugt. Erst bei 40 Prozent der möglichen Vertragsabschlüsse ist das 10 Millionen Euro schwere Projekt für das Unternehmen aber wirtschaftlich. Deshalb gibt es jetzt eine Verlängerung.

Weiter Informationen WA : Helinet-Nachfragebündelung verlängert