Sprachrohr

Sechsstellige Forderungen: Nach GWA-Brand kann es für Bönen teuer werden

09.01.2019

Zahlreiche Rechnungen ins Rathaus geflattert 

Über 1000 Rettungskräfte waren beim Großbrand in der GWA-Recyclinganlage in Bönen im Sommer 2018 im Einsatz. Für beschädigte Ausrüstungen wie den Totalschaden am Teleskopmast der Bergkamer Feuerwehr muss die Gemeinde, zumindest anteilig, die Kosten erstatten.

© Werner Lindemann

Beim Großbrand der Bönener GWA-Recyclinganlage Ende Juni  unterstützten zahlreiche andere Feuerwehren die Bönener Kollegen im Kampf gegen die verheerenden Flammen. Die Amtshilfe ist zwar kostenlos, dennoch flatterten der Bönener Verwaltung als Träger der Freiwilligen Feuerwehr zahlreiche Rechnungen ins Haus – etwa für Schäden am Equipment.

Weitere Informationen WA (kir) : Großbrand bei der GWA