Sprachrohr

Streit um Wochenmarkt

29.01.2019

Der Marktstand von Michael Hubracht (rechts) ist nun endgültig weg.

© Lindemann

Der Bönener Wochenmarkt stieß zuletzt nicht wirklich auf großes Interesse, was sich vor allem an den sinkenden Kundenzahlen ablesen lässt. Große Diskussionen gibt es nun aber trotzdem. Nach der Entscheidung des Werner Markthändlers Michael Hubracht, seinen Gemüsestand in Bönen nicht mehr aufzubauen, wehrt sich die Gemeindeverwaltung gegen die Vorwürfe, sich nicht ausreichend um den Markt zu kümmern. (siehe WA-Artikel)

Die CDU Bönenpartei wird sich mit dem Thema intensiver beschäftigen und wird das Gespräch mit dem Bürgermeister suchen.

Der Marktstand von Michael Hubracht (rechts) ist nun endgültig weg.© Lindemann