Sprachrohr

Keinen ausgewiesen Rad-Fußweg durch einen landwirtschaftlichen Betrieb

04.07.2019

Die Beschilderung am Herrenweg, Fündgraben und Lohkamp ist noch nicht alt, passt aber nicht zu den tatsächlichen Verhältnissen an dieser Stelle.
Richtig wäre hier das rot-weiße Schild „Durchfahrt verboten“mit dem Zusatzschild „Fahrräder und Anlieger frei“.

Diese Regelung gibt es an vielen Stellen, vor allem im Außenbereich, wo der Durchgangs- und Abkürzungsverkehr unterbunden werden soll.

Es war wohl ein Missverständnis das am Herrenweg zu einer ganz anderen Ausschilderung geführt hat: Jetzt zeigt das blaue Schild „Rad-Fußweg“, dass Radfahrer und Fußgänger hier Vorrang haben! Auf dem Alleenradweg in Lenningsen kann man sehen wie rücksichtslos einige Radfahrer von diesem Recht Gebrauch machen, dort sind Fußgänger die schwächeren. Auf dem Herrenweg und auf dem Lohkamp sind neuerdings die Anlieger mit Unverschämtheiten und Nötigungen konfrontiert. Der Herrenweg führt durch einen Landwirtschaftlichen Betrieb. Auf dem Milchviehbetrieb fahren PKWs, landwirtschaftliche Maschinen und LKW mit An- und Ablieferungen. Sie können auf die flitzenden Radfahrer nicht schnell genug reagieren.

Überregional bedeutend ist der Versuchsbetrieb der Fa. GEA Farm Technologies. Für Besucher und Mitarbeiter signalisiert das blaue Schild: Hier ist ein ausgewiesener Rad- und Fußweg. Sie sind irritiert. Eine normale Verkehrsverbindung mit einer öffentlichen Straße für die Anlieger wäre hier nicht nicht Zuviel verlangt!

Liebe Ratskollegen: Folgt bitte Verwaltung und Anliegern und ändert die Beschilderung! Dies ist nicht der Standort für einen blau markierten Rad- und Fußweg.