Sprachrohr

Aufnahme der Schwimmkurse in Bönen

01.06.2021

Wir setzen uns dafür ein, dass die Schwimmausbildung kurzfristig wieder beginnt.

Der Rat der Gemeinde Bönen möge beschließen:


1. Die Schwimmkurse und die Ausbildung der Nichtschwimmer in Kleinstgruppen im Hallenbad in Bönen umgehend wieder aufzunehmen bzw. wieder nach den jeweils gültigen gesetzlichen Verordnungen des Landes- und Bundes, zu ermöglichen.
2. Die Verwaltung schafft die notwendigen Voraussetzungen hierfür, um die GSW bzw. Schwimmvereine mit der Umsetzung zu betrauen.

 

Begründung:

Wegen der Corona-Pandemie sind nach Schätzung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bereits Schwimmkurse für mindestens 20.000 Anfänger ausgefallen. Die betroffenen Kinder bleiben vorerst Nichtschwimmer. Obwohl die Sportvereine, hauptsächlich ehrenamtlich, hervorragende Arbeit leisten, wird sich die Lage durch jeden weiteren ausfallenden Kurs verschärfen. Grundsätzlich besteht in einem Hallenbad oder einem Schwimmbad wie für alle Orte, an denen viele Menschen versammelt sind, ein Infektionsrisiko. Die Gefahr sich mit dem Corona-Virus zu infizieren, schätzt das Umweltbundesamt als „höchst unwahrscheinlich“ ein. Das Schwimmen an sich gilt als unproblematisch, denn die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung durch das Wasser ist deutlich geringer als durch direkten Kontakt von Menschen zu Menschen.

Damit unsere Kinder in der Gemeinde wieder eine Chance haben, an Schwimmkursen teilzunehmen bzw. eine Schwimmausbildung zu erhalten, beantragen wir, an die jeweils gültigen Schutzverordnungen angepasst und durch entsprechende Hygienekonzepte unterfüttert, Kleinstgruppen in mehreren Kursen an verschiedenen Wochentagen die Rückkehr in die Schwimmausbildung zu ermöglichen.