Sprachrohr

Antrag zur weiteren Gestaltung der Bahnhofstraße Ost

28.01.2022

Die CDU-Fraktion hat sich nach der Vertagung der Entscheidung zur Beschlussvorlage 220/10 noch einmal intensiv mit den Planungen zur Bahnhofstraße Ost auseinandergesetzt und regt an, diese zu prüfen und weitergehend zu gestalten.

Der Antrag:

Der Rat der Gemeinde Bönen möge beschließen:

  1. Die Verwaltung wird damit beauftragt auf Grundlage der aktuellen Planungen zur Bahnhofstraße Ost und mit Hinweis auf die Auswertungsübersicht zur Bürgerbeteiligung (Anlage der Mitteilungsvorlage 143/10, Seite 13) im vergangenen Jahr folgendes konkret zu prüfen:
    1. Möglichkeiten zur Schaffung weiterer Grünflächen im Sinne des Klimaschutzes, zur Vermeidung von Wärmeinseln, und zur Steigerung der Attraktivität, wobei die Verkehrssicherheit oberste Priorität hat.
    2. Errichtung von öffentlichen Aufenthaltsbereichen entlang der Bahnhofstraße Ost, die zum Verweilen einladen.
  2. Die Ergebnisse der unter Punkt 1 vorgenommenen Prüfung werden anschließend mit in die Öffentlichkeitsbeteiligung eingebracht.

 

Begründung:

Die CDU-Fraktion hat sich nach der Vertagung der Entscheidung zur Beschlussvorlage 220/10 noch einmal intensiv mit den Planungen zur Bahnhofstraße Ost auseinandergesetzt und regt an, diese zu prüfen und weitergehend zu gestalten. Grundlage der Prüfung sind die aktuellen Planungen zur Bahnhofstraße Ost. Die Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer hat dabei oberste Priorität.

Im Sinne des Klimaschutzes, der Vermeidung von Wärmeinseln entlang unserer Hauptverkehrsstraße, und auch zur Steigerung der Attraktivität sollten alle Möglichkeiten geprüft werden, um weitere Grünflächen zu schaffen. Es besteht jetzt die große Chance, nicht nur die Bahnhofstraße Ost selbst, sondern auch das direkte Umfeld aktiv und auf die Zukunft ausgerichtet mitzugestalten. Die Errichtung von Aufenthaltsbereichen mit Sitzbänken kann die Attraktivität der Bahnhofstraße Ost steigern. Die CDU-Fraktion wünscht sich öffentliche Orte, die zum Verweilen einladen.

In der Bürgerbeteiligung des vergangenen Jahres wurde das Thema Begrünung und Aufenthaltsqualität bereits aufgeworfen und mit einer positiven Stellungnahme der Gemeindeverwaltung zur Prüfung versehen. Im Wortlaut: „Da bisher noch keine konkrete Planung erstellt wurde, sondern vielmehr die Machbarkeit von Querschnittsaufteilungen auf Grund der derzeit zur Verfügung stehenden Flächen aufgezeigt werden sollte, werden Baumstandorte und Aufenthaltsflächen im weiteren Planungsprozess geprüft und berücksichtigt.“ Ein konkretes Ergebnis der Prüfung von Standorten insbesondere für Aufenthaltsbereiche an der Bahnhofstraße Ost liegt bislang noch nicht vor.

Die Sanierung der Bahnhofstraße Ost wird das Erscheinungsbild unserer Gemeinde für mehrere Jahrzehnte prägen und sollte wie die anstehende Gestaltung des Bahnhofsumfeldes und der Fußgängerzone attraktiv gestaltet werden. Das Ergebnis der Prüfung soll dann mit in die Öffentlichkeitsbeteiligung eingebracht werden.

Um Zustimmung wird gebeten.